Sie sind hier: Beitragstexte und Informationen 2017/2012
Zurück zu: News-Aktuell-Reports
Allgemein:

Suchen nach:

Beitragstexte und Informationen 2017/2012

Die Beiträge aus Texten und Informationen sind nach Monaten und innerhalb des Monats chronoolgisch geordnet. Sie sind seit Beginn der Aufzeichnungen fortlaufend nummeriert. Der zuletzt notierte Eintrag ist der aktuellste und befindet sich an oberster Stelle.

Letzte Änderung am Dienstag, 29. August 2017 um 17:47:17 Uhr.

2017

95. Pressemeldung im Verbandsorgan des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels zur Umgestaltung des Hessemuseums in Calw vom 18. August 2017
https_boersenblatt.doc [24 KB] .
Anmerkung:
Die Veröffentlicher obiger Pressemeldung, - DLA Marbach und das <börsenblatt net.> - haben übersehen, dass der Urheber des Calwer Hesse-Museums, Volker Michels, nicht als "Hesse-Lektor" fungierte sondern als verlagsbeauftragter Herausgeber der Werke von Hermann Hesse tätig war und ist.
(aufg. 19.8.2017)

94. Konflikt um Konzeption des Hesse-Mueums schwelt weiter
Siehe: Hans Jürgen Hölle: Calw Ach ja, Hesse. In: Schwarzwälder Bote vom 28.7.2017.
http_hesse-museum_20170728.doc [98 KB]
(aufg. 29.7.2017)

93. Konflikt um Konzeption im Hesse-Museum in Calw geht in die nächste Runde
Siehe: Hans-Jürgen Hölle: An Neukonzeption der Dauerausstellung wird gearbeitet. In: Schwarzwälder Bote vom 7.7.2017.
http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.calw-an-neukonzeption-der-dauerausstellung-wird-gearbeitet.435d24a8-b675-44db-b5ec-d1e750c7cecc.html
(aufg. 9.7.2017)

92 Datenbank seit dem 1. Juli 2017 auf über 30.000 Nachweise (= Datensätze) zum Schrifttum über Hermann Hesse seit 1899 angewachsen.
Nach dem Erscheinen der 5-bändigen Printausgabe (= Hermann Hesse Bibliographie. Sekundärliteratur 1899-2007) im de Gruyter Verlag 2007 mit 21492 Quellen auf 4032 Seiten enthält die als elektronische Datenbank fortgesetzte, retropektive Bibliographie nunmehr nach ständiger Aktualisierung in den letzten 10 Jahren mehr als 30.000 Nachweise aus Zeitschriften und Zeitungen sowie anderer erschienener Schriften und Bücher. Das Verzeichniswerk bietet eine einzigartige Dokumentation zur Rezeption und Wirkung des Schriftstellers und Dichters Hermann Hesse in der Literaturgeschichte und bibliographischen Forschung.

91. Ausstellung "Klingsor sah Töne, hörte Farben" im Hesse-Museum in Gaienhofen gut angekommen
Näheres im Bericht von (rei). In: Südkurier . Konstanz vom 29.5.2017
http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/gaienhofen/Museum-beleuchtet-das-Umfeld-von-Hesses-Klingsors-letzter-Sommer;art372440,9272258
(aufg. 30.5.2017)

90. Verleihung des neu geschaffenen Hesse-Preises der Internationalen Hermann-Hesse-Gesellschaft an den Zürcher Germanisten und Autor Adolf Muschg am Samstag, den 13. Mai 2017 in Calw (Baden-Württemberg).
Hierzu die Beiträge von Ralf Recklies in: Pforzheimer Zeitung vom 15.5.2017 und Axel H. Kunert in: Schwarzwälder Bote. Calw vom 15.5.2017.
http_muschg_calw_1.doc [26 KB]
http_muschg_calw_2.doc [147 KB]
(aufg. 16.5.2017)

89. Marlies Bodamer (Hermann Hesse war ihr Vetter) im Alter von 101 Jahren in Calw gestorben.
Nachruf von Herbert Schnierle-Lutz im "Schwarzwälder Bote" vom 4.5.2017
http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.calw-marlis-bodamers-lebenskreis-hat-sich-geschlossen.8fe91ffb-4622-45f5-b017-801c37193fdb.html
(aufg. 5.5.2017)

88. Streit um die Umgestaltung des Hesse-Museums in Calw gerät in die Öffentlichkeit
Die Diskussion wurde ausgelöst durch die Veröffentlichung des Artikels am 12. März 2016 über die "altbackene Dauerausstellung" des Calwer Hesse Museums. Dabei wurde übersehend unterlassen, die ursprüunglichen Gestalter der chronologisch angelegten Präsentaion über das Vorhaben mit gravierenden Änderungsplänen zu informieren. Ende des Jahres 2016 wurde erkennbar, dass man die bisherige chronologische Struktur verlassen werde, um ein neues Konzept mit Themenräumen zu gestalten. Das wesentliche Merkmal, Lebenund Werk im Kontext mit der Zeit, wie bisher, zu vergegenwärtigen und auf Teilaspekte zu reduzieren. ist dadurch in Frage gestellt Dies ist jetzt Gegenstand der Auseinandersetzung.
Um die Hesse-Freunde über den bisherigen Verlauf des Streits zwischen den Planern und dem Hesseediitor Dr. Volker Michels. zu informieren, sind die folgenden Links bereitgestellt.
20160312_hoelle_schwarzwaelder-bote.jpg
20161219_r.-klomann_schwarzwaelder-bote_1.jpg [147 KB]
20161219_r.-klomann_schwarzwaelder-bote_2.jpg
20170221_below_hhp_1.jpg
20170221_below_hhp_2.jpg
20170317_recklies_pforzheimer.jpg
20170321_verstl_schwazwaelder-bote_1.jpg
20170321_verstl_schwazwaelder-bote_2.jpg
20170322__swr.jpg
(aufg. 22.3.2017)
michels-will-weiter-mitmachen.doc [24 KB]
(aufg1.4.2017)
https://www.hermann-hesse.de/archiv/2017/04/25/michels-sorgt-sich-um-calwer-hesse-museum-geplante-umgestaltung-st%C3%B6%C3%9Ft-auf-heftige-
(aufg. 26.4.2017)

87. Die Mitgliederversammlung der Internationalen Hermann Hesse Gesellschaft tagt am Samstag, den 13. Mai 2017 in Calw um 14:00 im Saal Schüz, Marktplatz 30 (Hermann-Hesse-Museum).
(aufg. 16.3.2017)

86. Der Schweizer Schriftsteller Adolf Muschg ist mit dem von der Internationalen Hermann-Hesse Gesellschaft neu geschaffenen Hesse-Preis ausgezeichnet. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird am 13. Mai 2017 verliehen. (16:30 in der Calwer Aula, Am Schießberg 5))
http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/kultur/
https://www.boersenblatt.net/artikel-neuer_hermann-hesse-preis.1296826.html
(aufg. 14.3.2017)

85. Literaturwissenschaftler Egon Schwarz 94-jährig gestorben
http_schwarz.doc [20 KB]
(aufg. 14.2.2017)

2016

84. Vermisste Hesse-Koresspondenz aufgetaucht: Briefe an den Verleger Samuel Fischer.
https_hesse_briefe.doc [20 KB]
(aufg. 16.12.2016)

83. Das "Hermann-Hesse-Kolloquium 2017" findet in Gaienhofen vom 20. bis 22. Oktober statt.
Damit setzt sich der zweijährige, abwechselnde Rhythmus mit den Hesse-Orten Calw und Montagnola fort.
https://www.google.de/#q=http:%2F%2Fwww.gaienhofen.de%2FKultur%2FHermann-Hesse-Kolloquium_2017
(aufg. 25.10.2016)

82. Thaddäus-Troll-Preis des Förderkreis deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg für Felicitas Andresens Buch "Sex mit Hermann Hesse"
https://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article158673777/Christian-Kracht-bekommt-Hermann-Hesse-Literaturpreis.html
(aufg.13.10.2016)

81. Karlsruher Hermann Hesse Literaturpreis 2016 für Christian Kracht
http://www.swp.de/crailsheim/nachrichten/suedwestumschau/literaturpreis-fuer-felicitas-andresens-roman-_sex-mit-hermann-hesse_-13798777.html
(aufg. 10.10.2016)

80. Udo Lindenberg erhält Calwer Hermann-Hesse-Medaile am 30. Juli 2016.
Unter großem Medieninteresse und dem Applaus von 2200 Besuchern wurde Udo Lindenberg vom Calwer Oberbürgermeister Ralf Eggert im Rahmen des Hermann Hesse-Festivals im Kloster Hirsau die Medaille überreicht.
https_hesse_medaille.doc [27 KB]
(aufg- 31.7.2016)

79. Biograf Prof. Dr. Ralph Freedmann im Alter von 96 Jahren in den USA gestorben.
Siehe Beitrag auf den folgenden Links:
Uli Rothfuss in Schwarzwälder Bote vom 23. Mai 2016 sowie in <www.hermann-hesse.de>
http_freedman.doc [27 KB]
dok1_freedman_2.doc [550 KB]
https_freedman.doc [26 KB]
(aufg. 24.5.2016/25.5.2016)

78. Bericht zur Mitgliederversammlung der Internationalen Hermann-Hesse-Gesellschaft am 23. April 200016 in Calw:
"Internationale Hermann-Hesse-Gesellschaft strebt breitere Mitgliederbasis an"
Geplant sind die Herausgabe von Sonderdrucken mit neuen Hesse-Funden und Forschungsergebnissen sowie der Ausbau des Internet-Service.
https://www.hermann-hesse.de/archiv/2016/04/26/internationale-hermann-hesse-gesellschaft-strebt-breitere-mitgliederbasis
(aufg. 26.4.2016)

77. Mitgliederversammlung der Internationalen Hermann Hesse Gesellschft tagt am Samstag, den 23. April in Calw.
http://www.hessegesellschaft.de/startseite.html
(aufg. 18.2.1016)

76. Hermann Hesse Museum in Montagnola legt für 2016 sehr attraktives Jahresprogramm vor.
https://www.hermann-hesse.de/files/aktuelles/dateien/04_4.%20MUSEO%20HESSE%20programma%202016%20A4%20printable-1997.pdf
https://www.hermann-hesse.de/archiv/2016/02/17/das-museum-hermann-hesse-montagnola-ver%C3%B6ffentlicht-sein-programm-f%C3%BCr-2016(aufg. 18.2.1016)

75. "Sex mit Hermann Hesse. "Köstlich satirischer Roman der Autorin Felicitas Andresen, kommentiert von Ingeborg Jaiser
In: Michael Müller Verlag: Reise - News - 2016 /Bodensee
http://www.michael-mueller-verlag.de/cgi-local/mmv_loc.pl?m=news&l=cgi-local/mmv_reise-news.pl%3Fid%3Dhomepage%26mo%3Dsingle%26ni%3D35971&r=https%3A//www.google.de/
(aufg. 25.1.2016)


Allen Besuchern - 2015 waren es 1918 - insbesonde den treuen, immer wieder Zurückkehrenden, aber auch denen, die sich gelegentlich informieren, wünsche ich ein gesundes Neues Jahr 2016!
website_laenderverteilung.doc [140 KB]
(aufg. 31.12.2015) http_schwarz.doc [20 KB]

2015

74. Finanzierung des Hermann Hesse-Museums in Montagnola. Stararchitekt Mario Botta engagiert sich für einen Rettungsplan zum Erhalt des Museums
ein-architekt.pdf [168 KB]
(aufg. 3.12.2015)

73. Cas Rossa: Gerangel um das Grundstück von Hesses ehemaligem Wohnsitz in Montagnola.
Artikel in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom 29. August 2015 von Jürgen Altwegg
casa-rossa_1.jpg
casa-rossa_2.jpg
casa-rossa_3.jpg
casa-rossa_4.jpg
(aufg. 1.9.2015)ein-architekt.pdfcasa-rossa_4.jpg

72. Antiquariat Hans Lindner bietet Privat- und Sonderdrucke von Hermann Hesse an
Insgesamt 49 Offerten, zum Teil mit eigenhändigen Einträgen des Dichters oder Signierungen
84048 Mainburg, Spessartweg 3-5, Tel. 08751/5617, e-mail:l indner.mainburg@t-online.de
Auswahlliste Juli 2015: Hermann Hesse (Neueingänge)
(aufg. 27.6.2015)

71. Internationale Hermann-Hesse-Gesellschaft in Calw hat einen neuen Präsidenten
Am 9. Mai 2015 gab der bisherige Präsident Klaus von Trotha die Führung an den Universitätsprofessor Karl-Josef Kuschel ab.
schwbote_15-05-11.pdf [255 KB]
(aufg. 12.05.2015)

70. Hesse-Forscher Dr. Thomas Feitknecht gestorben
Hierzu zwei Nachrufe aus der Schweizer Presse.
thomas-feitknecht_1.pdf [92 KB]
thomas-feitknecht_2.jpg
(aufg. 12.05.2015)

69. Hermann Hesse und Basel
Fernsehbericht der Fernsehstation Basel
http://www.telebasel.ch/de/tv-archiv/&id=367708268&mid.
In der Website von Telebasel auf Download gehen: dann öffnet der Windows Media Player
(aufg. 18.2.2015)

Abbildung: Prof. Karl_Josef Kuschel, Mai 2015 -

2014

68. Hesses letztes Domizil - die Casa Rossa - in Montagnola soll abgerissen werden
casa-rossa.doc [46 KB]
(aufg. 1.10.2014)

67. Beitrag von Elke Minkus zum Verlauf der Hesse-Tage 2014 in Gaienhofen
hesse_tage-2014_gaienhofen.doc [35 KB]
(aufg. 1.10.2014)

66. "Sebastian Giebenrath" (Pseudonym) ist tot.
Im Alter von 72 Jahren verstarb der Journalist und Autor, verantwortlicher Redakteur des Internet-Hermann-Hesse-Forums, Olaf Sinner-Schmiedemann.
Weiteres ist dem folgenden Link des Portals "hermann-hesse.de" zu entnehmen.
Sinner-Schmiedemann galt als vorzüglich fundierter Kenner interner Bezüge in Werk und Leben Hermann Hesses.
http_giebenrath.pdf [11 KB]
(aufg. 10.8.2014)

65. Hermann Hesse Stiftung Karlsruhe vergibt Hermann-Hesse-Literaturpreis 2014 an die Schriftstellerin Angelika Klüssendorf
literaturpreis-2014.pdf [134 KB]
(aufg. 31.07.2014)

64. Gäserhaus in Ascona am Monte Veritá soll abgerissen werden.
Aktueller Beitrag von Hermann Müller in der "Siebenbürgischen Zeitung" vom 16.7.2014
siebenbuergische-zeitung.pdf [151 KB]
(aufg. 17.7.2014)

63. Verleihung von Hesse-Preisen
Den mit 20.000 Euro dotierten Internationalen Hermann-Hesse-Preis 2014 erhielten der amerikanische Schriftsteller Nicholson Baker und sein deutscher Übersetzer Eike Schönfeld. Der Preis wurde 1989 durch die Stiftung der Sparkasse Calw und den Südwest-Rundfunk vor 25 Jahren statuiert. Im Jubiläumsjahr wurde außerdem der erstmals vergebene Ehrenpreis an Hesse-Herausgeber Volker Michels verliehen.
(aufg. 3.7.2014)

62. Zwei Briefe mit "Verständnisbrücken" zur Korrespondenz zwischen Hermann Hesse und Anny Bodmer im Nachlass von Walter Schädelin (im Schweizerischen Literaturarchiv, Bern) entdeckt.
Wichtiger Beitrag: siehe unter Rubrik "Eigene Editionen" - "Briefwechsel Hesse-Anny/Hermann Bodmer 2013".
(aufg. 27.4.2014)

61. Volker Michels in der "BILD"
Offenbacher widmet sein ganzes Leben dem Literatur-Nobelpreisträger: Ich bin der größte Fan von Hermann Hesse.
Zeitungsartikel von Sarah Menzel und Carina Hering
bild_michels.pdf [204 KB]
(aufg. 8. 4. 2014)

60. Der Nachlass von Nora und Walter Schadow (siehe auch Nr. 54 und Rubrik "Ausstellungen 2014")
Informationsflyer zur Bremer Ausstellung im Stader Kunsthaus "Mit Feder und Farbe"
schadow_1.jpg
schadow_2.jpg
(aufg. 17.3.2014)

59. Festakt zum 200. Geburtstag von Hermann Hesses Großvater Hermann Gundert findet am 4. Februar im Saal Schüz des Hermann Hesse-Museums in Calw statt
Weitere Informationen zu den zahlreichen Folgeveranstaltungen des Gundert-Gedenkjahres siehe Rubrik "Veranstaltungen"
(aufg. 2.2.2014)

58. Ankündigungen: Hesse-Tage in Sils-Maria/Schweiz und Gaienhofen/Bodensee 2014 sowie Ausstellung in Stade Februar/Mai 2014
(siehe Rubrik "Veranstaltungen" und "Ausstellungen")
(aufg. 17.1.2014)

57. Jahresbibliographie 2013 zur Hermann-Hesse-Literatur von Michael Limberg erschienen (siehe Rubrik "Publikationen", Nr. 116, sowie: "Datenbank", Jahresverzeichnisse. Hrsg. M. Limberg )
(aufg. 16.1.2014)

56. Hesse-Forum äußert sich positiv zur Website-Reloaded: Handwerkzeug zu Hermann Hesse"
http_website_reloaded.pdf [111 KB]
(aufg. 14.1.2014)

55. Hesse Werk in die Welt tragen. Vortrag von Volker Michels

Artikel in der Frankfurter Neuen Presse vom 6. Januar 2014
hesses-werk-in-die-welt-tragen.pdf [135 KB]
(aufg. 6.1.2014)

54. Briefe und Zeichnungen Hesses in einem Koffer auf einem Dachboden in Hamburg gefunden. Es handelt sich um einen jahrelangen Briefwechsel mit dem Studiendirektor Walter Schador und seiner Frau Nora.
http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/kulturwelt/hesse-koffer-100.html
(aufg. 15.1.2014) hesse_tage-2014_gaienhofen.doc [35 KB]

Abbildung: Volker Michels, Hesse-Editor, Januar 2014 -

2013

53. Nachruf auf Helga Abret
Martin G. Petrowsky: "Daß das, was wir machen, einen Sinn hat, davon bin ich überzeugt." Mit Helga Abret verließ eine der kompetentesten, bescheidensten und liebenswürdigsten Persönlichkeiten die germanistische Bühne.
In: Der literarische Zaunkönig. Forschung und Lehre. Wien. Nr. 2/2013, S. 17-24.
Die Univ. Prof. Dr. Helga Abret ist vielen Hesse-Lesern u. a. durch Veröffentlichungen im Zusammenhang mit Hermann Hesse sowie ihren Referaten beim Internationalen Hermann-Hesse-Kolloquium Calw , den Hesse-Tagen in Sils-Maria und zuletzt dem Hesse-Kongreß in Bern (2012) bekannt. 2011 veröffentlichte sie den Briefwechsel zwischen Hermann Hesse und Conrad Haußmann im Suhrkamp Verlag.
petrowsky_nachruf_abret_2013-2.pdf [379 KB]
(aufg 28.12.2013)

49. Neu: Hörbuch in ungarischer Sprache
Géza Horvàth: Franz von Assisi (Monographie von Hermann Hesse aus dem Jahr 1904)
Siehe Rubrik "Publikationen, aktuell - Nr. 113
(aufg. 6.12.2013)

48. Projekt zum Hermann-Gundert-Jahr in Calw.
Der Geburtstag von Hesses Großvater jahrt sich am 2. Februar 2014 zum 200. Mal.
httpcalwindien.pdf [27 KB]
(aufg. 3.12.2013)






Abbildung: Hermann Hesse. etwa 1955 -

47. Ankündigungen von neuen Veröffentlichungen
Siehe Rubrik "Publikationen, aktuell"
(aufg. November 2012)

46. Hesse-Editor Volker Michels wird am 12. November 2013 die Ehrendoktorwürde durch die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf verliehen.
vmdr.h.c..pdf [88 KB]
danksagung_volker-michels.pdf [143 KB]
(aufg.15.11.2013)

45. Detlef Haberland/ Géza Horváth (Hrsg.): Hermann Hesse und die Moderne. Diskurse zwischen Ästhetik, Ethik und Politik.
Konferenzband zur internationalen Tagung aus Anlass des fünfzigsten Todestags des Dichters jetzt erschienen.
Enzelheiten siehe unter der Rubrik "Publikationen, aktuell", Pos. Nr. 105.

44. Hesse-Biograf - 93-jähriger Professor Ralph Freedmann aus USA zu Besuch in Nagold/Schwarzwald
Pressebericht im" Schwarzwälder Boten" vom 5. 11.2013
prof.freedmann.pdf [102 KB]
prof.freedmann2.pdf [145 KB]
(aufg. 7.11.2013)

43. Aufgefallen: Pläyodier für die Hesse-Forschung
Engagierte Befürwortung im Hermann-Hesse-Forum
Erweiterung der Portalliste um die institutionellen Einrichtungen des Deutschen Literaturarchivs in Marbach, des Schweizer Literaturarchivs in Bern sowie der Meta-Suchmaschine des "Karlsruher Virtuellen Katalogs".
elektronischerhesse.pdf [76 KB]
http://hermann-hesse-forum.blog.de
(aufg. 2.11.2013)

Abbildung: Volker Michels in seinem Editionsarchiv -

42. "Elektronische Pfade zu Hermann Hesse" auf der Website des Hermann-Hesse-Forums
Eine aktuelle Zusammenstellung von Links für Suchende nach empfehlenswerten Hesse-Portalen veröffentlicht jetzt das seit kurzem (siehe auch Nr. 41 der Mitteilungen zu relevanten Textbeiträgen) im Netz abrufbare Hermann- Hesse-Forum. Die einzelnen Portale werden kommentiert.
elektronischepfadezuhermannhesse.pdf [115 KB]
http://hermann-hesse-forum.blog.de
(aufg. 30.10.2013)

41. Hesse-Forschung in China seit 2008.
Zusammenstellung der Beiträge siehe unter dem Link "Datenbank /Sekundärbibliographie"
(aufg. 9.10.2013)

40. Neue Rezension zu Jürgen Below: Hermann Hesse-Handbuch, Frankfurt u.a.: Peter Lang. 2012, 574 S.
Osman Durrani. In: Modern Language Review, London, October 2013, Vol. 108, Part 4, S. 1317-1319.

rezmodernlanguage1.jpg
rezmodernlanguage2.jpg
(aufg.8. 10.2013)
Siehe auch den Link "Hermann Hesse-Handbuch 2012"

39. "Hesses Schattenwurf in die Sekundärliteratur ist riesengroß". - Beitrag aus dem "Hermann-Hesse-Forum" unter dem Titel "Gelichteter Schatten um Hesse".
Der Aufsatz gibt Hinweise zur Nutzung der Online-Datenbank "Bibliographie zum Sekundärschrifttum über Hermann Hesse seit 1899.
Siehe den Link "Datenbank / Sekundärbibliographie"
hesseforum1.pdf [83 KB]
(aufg. 4.10.2013)

38."Hermann-Hesse-Forum". Neue Website im Internet.
Nach eigener Angabe verfolgt das Hesse-Forum folgende Ziele (Zitat):
"Das Hermann-Hesse-Forum wendet sich an Kenner und Liebhaber, Freunde und Gegner des Literaturnobelpreisträgers. Dabei werden Werke, Einflüsse, Freundeskreis, geistige Vorbilder, biographische Eigenheiten, literarische Folien und das weitere Umfeld Hesses ebenso beleuchtet, wie Raum gegeben wird der Quellenkritik, historischen Erörterungen und Personen, Rezensionen, Biographien und Werkanalyen. Dabei ist einiges sehr fachspezifisch, anderes hingegen locker feuilletonistisch aufbereitet, damit ein breiter Leserkreis angesprochen wird. Lektorierung und Redaktion dieser Seite ist einem Kulturjournalisten und guten Hesse-Kenner anvertraut worden."
Der folgende Link dient der Orientierung der seit Mai 2013 behandelten Themenkreise, Begriffe und Schlagwörter sowie Angaben zur Verantwortlichkeit des Herausgebers.
http://hermann-hesse-forum.blog.de
(aufg. 5.10.2013)

37. Ankündigung einer neuen Hesse-Übersetzung ins Ungarische.
Im November 2013 erscheint im Helikon Kiadó Verlag, Budapest als erster Band einer neuen Hermann Hesse-Reihe "Lebensweisheiten" Hesses Weihnachtsgeschichten, übersetzt und versehen mit einem Nachwort von Géza Horváth.
Im gleichen Verlag erscheint eine Neuausgabe von "Demian" in einer älteren Übersetzung, ebenfalls übersetzt und mit einem Nachwort versehen von Géza Horváth
hessekaracsony.jpg
demianborito.jpg
(aufg. 4.10.2013)

Abbildung: Hermann Hesse 1952 -

36. Zum Rechtsstreit des Suhrkamp Verlags.
Hermann Hesses Enkel fordert Entmachtung von Hans Barlach.
Beitrag unter dradio.de vom 27.9.2013
dradiosilverhesse.pdf [88 KB]
(aufg. 28.9.2013)

Abbildung: Hermann Hesse 1946 -

35. Rundbrief August 2013 des Antiquariats & Galerie J. J. Heckenhauer e. K. in Tübingen
Das Antiquariat bietet ein Original-Manuskript des Märchens " Piktors Verwandlungen" von Hermann Hesse (Euro 19.800)
sowie einen Aquarell-Brief (Euro 2.780) und diverse Erstausgaben und Sonderdrucke (insgesamt 28 Posten) an.
Der Rundbrief ist anzufordern bei Heckenhauer, Holzmarkt 5, 72070 Tübingen. Siehe auch www.heckenhauer.de.
Außerdem wird auf eine Ausstellung von Hesse-Aquarellen in der Kulturhallle der Stadt Tübingen bis zum 1. September 2013 aufmerksam gemacht.
Es ist eine Leihgabe der Sparkasse Pforzheim Calw.
(aufg. 19.8.2013)

Abbildung: Hermann Hesse um 1927 -

34. Antiquariat & Verlag Wilfried Melchior
Liste der Neuzugänge antiquarischer Bücher von Hermann Hesse
hesseantiquariat.pdf [98 KB]
piktor.jpg
(aufg. Mai 2013)

33. Suhrkamp Verlag: "Hausverlag Hesses flüchtet in eine Sonderinsolvenz" - zu den Pressemeldungen der Insolvenzbeantragung in Berlin vom heutigen Tage, hier ein aufschlussreicher Beitrag aus der Süddeutschen Zeitung vom 28.5.2013.
httpsueddeutschesuhrkamp.pdf [127 KB]
(aufg. 28.5.2013)

32. Beitrag zum Hesse-Colloquium 2013 in Calw
kolloqiumcalw.pdf [39 KB]
(aufg. 20.05.2013)

Abbildung: Hermann Hesse in seiner Bibliothek -

31. Würdigung des Hesse-Editors "Volker Michels". In: "Schwarzwälder Bote"
Artikel von Herbert Schnierle Lutz vom 22.2.2013
httpmichels70.pdf [107 KB]
(aufg. 23.2.2013)

Rechtsstreit Suhrkamp Verlag
30. FAZ zum Suhrkamp-Streit: "Nichts ist vorbei am Aschermittwoch"
Sandra Kegel in: Frankfurter Allgemeine Zeitung
httpfazsuhrkamp.pdf [135 KB]
(aufg. 14.2.2013)

29. Gericht vertagt Suhrkamp-Streit
Martin Oehlen in: Kölner Stadt-Anzeiger
httpsuhrkamp2.pdf [111 KB]
(aufg. 13.2.2013, 13:30)

28. dradio (Deutschlandfunk) gesendet am 12.2.2013
Jürgen König: "Streit im Verlagshaus Suhrkamp". Eine gerichtliche Auseinandersetzung und ihre Vorgeschichte.
mit Zitaten im Originalton von Peter Suhrkamp, Hermann Hesse. Klaus Wagenbach, Max Tau, Siegfried Unseld, Marcel Reich-Ranicki, Ulla Unseld-Berkewicz u. a.
dradiosuhrkamp.pdf [99 KB]
(aufg. 13.2.2013)

27. Rechtsstreit bei Hesses Hausverlag Suhrkamp
Am Mittwoch, den 13 wird über die Zukunkunft der Suhrkamp-Verlagsgruppe vor dem Frankfurter Landgericht entschieden.
Der Spiegel, Nr. 7/2013 vom 8. Februar berichtet darüber auf Seite 126-128 in einem Interview mit dem Gesellschafter Hans Barlach (57).
(aufg. 9.2.2013).

Abbildung: Hesse-Editor Volker Michels 2013 -

2012

26. Neue Rezension zum Hesse-Handbuch "Schlag nach bei Hesse"
In: Rezensionsforum Literaturkritik online
siehe auch Text unter dem Link "Neu: Hermann Hesse-Handbuch"
httphessehandbuch.pdf [95 KB]
(aufg. 15.12.1012)

25. Hesses Hausverlag "Suhrkamp" in Nöten - Aktuelles zum Rechtsstreit in der FAZ
feuilletonfaz.pdf [30 KB]
(aufg. 10.12.2012)

24. siehe Abschnitt zuvor


20. Elke Minkus: Große Vielfalt bei den Hesse-Tagen in Gaienhofen vom 20. - 23. September 2012 - Retrospektive der Vortragreihe
hermannhessegaienhofen.pdf [188 KB]
(aufg. 25.9.2012)

19. Mitgliederinformation der Internationalen Hermann Hesse Gesellschaft in Calw
Information 2/2012 vom 11.9.2012
mitgliederinformation22012.pdf [55 KB]
(aufg. 18.9.2012)

24. Neue Plattform für Recherchen. Datenbank als Internetportal: Start der "Deutschen Digitalen Datenbank"
Suche nach "Hermann Hesse" liefert 128 Ergebnisse. Datenlieferanten der sich im Aufbau befindenden Datenbank sind u. a. die "Sächsische Landesbibliothek" und das "Landesarchiv Baden-Württemberg"
httpdigitalebibliothek.pdf [177 KB]
Anmerkung: siehe auch unter "Weblinks"
(aufg. 30.11.2012)

23. Aufführung des "Steppenwolf" im Zürcher Schiffbau, eingerichtet für die Bühne von Joachim Lux
Berichte zur Inszenierung
httpsteppenwolfzuerich1.pdf [122 KB]
httpsteppenwolfzuerich2.pdf [200 KB]
(aufg. 6.11.2012)

22. Ausstellung "Hesse in Rüschlikon" findet nachhaltige Resonanz.
Hier Artikel aus der "Zürichsee-Zeitung" vom 29. Oktober 2012
29.10.2012zszhermannhessefandinrueschlikonecht.pdf [970 KB]
(aufg. 29.10.2012)

21. Zeichnungen, darunter "Piktors Verwandlungen" von Hermann Hesse in Jerusalem gefunden
httppictor.pdf [82 KB]
(aufg, 1.10.2012)

Abbildung: Aquarell von H. Hesse -

20. Elke Minkus: Große Vielfalt bei den Hesse-Tagen in Gaienhofen vom 20. - 23. September 2012 - Retrospektive der Vortragreihe
hermannhessegaienhofen.pdf [188 KB]
(aufg. 25.9.2012)

19. Interview mit Volker Michels
Dieser Artikel ist entnommen: <http://www.welt.de/109379848
michels_interview.pdf [81 KB]
(aufg. 23.9.2012)

18. Mitgliederinformation der Internationalen Hermann Hesse Gesellschaft in Calw
Information 2/2012 vom 11.9.2012
mitgliederinformation22012.pdf [55 KB]
(aufg. 18.9.2012)

18. Hesse Liebhaber in England. Im südenglischen Badeort "Lyme Regis betreibt Mr. Seer eine Second-Hand Buchhandlung mit einem Bestand von 44.000 Büchern. Dort fand sich am Eingang seiner vielen Nebengelasse eine Notation aus Hesses "Steppenwolf" zum "Magischen Theater".
thesanctuarysecondhandbookshop.pdf [182 KB]
(aufg. 18.9.2012)

Abbildung: Mr. Seers Bookshop -

Mr. Seers Bookshop in Lyme Regis/Südengland/Devon

16. Zum 50. Todestag von Hermann Hesse am 9.August 2012: "Hermann Hesse, aktuell wie nie zuvor" - Volker Michels äußert sich.
httpmichelswien.pdf [51 KB]
(aufg. 8.8.2012)

17. Elke Minkus (Germanistin): Würdigung zum 50. Todestag "Blumen für Hermann Hesse"
httpminkus.pdf [175 KB]
(aufg. 7.8.2012)


Abbildung: Hesse-Editor Volker Michels -

14. Anette Pehnt erhält Hermann Hesse-Literaturpreis der Hermann Hesse-Stiftung Karlsruhe zugesprochen.
httpliteraturpreis.pdf [9 KB]
(aufg. 26.7.2012)

15. Volker Michels zur Aktualität Hesses. Bericht zum Vortrag in Calw.
httpcalwmichels.pdf [128 KB]
(aufg. 9.7.2012)

13. Susan Bernofsky erhält Hermann-Hesse-Übersetzerpreis in Calw
03bernofsky.pdf [5 KB]
aufg. 3.7.2012)

12. Tagung des Beirats der Internationalen Hermann Hesse-Gesellschaft in Calw (IHHG)
Das Foto (zum Link zu 12) zeigt Präsidiumsmitglieder während einer Mitgliederversammlung
schwbote120628.pdf [162 KB]
(aufg. 3.7.2012)
Zusatzbemerkung
Das nächste Internationale Hesse-Kolloquium in Calw wird am. 10. und 11. Mai 2013 stattfinden.
Themenschwerpunkt ist der autographische Aspekt in Hesses Dichtung.

11. Rezension zum "Hermann Hesse-Handbuch. Quellentexte zu Leben, Werk und Wirkung".
Jürgen Below: Frankfurt u. a. Peter Lang 2012, 574 S.

bsz360178111rez2.pdf [39 KB]
(aufg. 2.7.2012)

Abbildung: Susan Bernofsky -

10. Montagnola: Save Hermann Hesse _ Schutz für die Casa Rossa
Anfrage an den Kantonsrat des Kantons Tessin
(aufg. 11.6.2012)

Dr. Franco Denti, Grossräte des Kantons Tessin (Schweiz)
Bellinzona, 10.5.2012
Anfrage (Nr. 133.12) an den Kantonsrat des Kantons Tessin
Anfrage
Was will der Kanon Tessin tun, um touristische Orte zu schützen (oder, wie in diesem Fall, zu
retten)?
Für unseren Kanton ist die Tourismusbranche eine wichtige ökonomische Einnahmequelle von der
Tausende von Arbeitsplätzen abhängen. Um der Stagnation entgegenzuwirken und um den
Tourismus anzukurbeln, wird in diesem Bereich zurzeit, sowohl von Seiten des Kantons als auch von
Seiten der Städte, viel investiert. Unter diesem Gesichtspunkt ist das Potential, welches kulturelle
Persönlichkeiten, die im Tessin lebten, bieten, nicht zu unterschätzen. Sie bilden einen wichtigen
Eckpfeiler in der Entwicklungsstrategie für den Tourismus.
Unter diesen Persönlichkeiten nimmt die Person Hermann Hesses einen besonderen Stellenwert ein.
Eine aktuelle Studie der USI - Università della Svizzera Italiana - Lugano (Claudio Visentin,
Montagnola 2007) stellte fest, dass schätzungsweise 7'000 Gäste in Lugano übernachten, deren
hauptsächliches Anliegen es ist, Plätze zu besuchen, an denen H. Hesse gelebt oder gearbeitet hat.
Daraus schliesst der Gelehrte: „Die Orte, die an einen Schriftsteller geknüpft sind, sind nicht, wie
vielleicht einst, eine Etappe eines vollen und differenzierten kulturellen Reiseprogramms, sondern
der Hauptgrund, vielleicht der einzige Anlass zu dieser Reise.“
Unter diesem Blickwinkel wurde 1997, auf Initiative von Jean Olaniszyn, das Hermann Hesse Museum
in Montagnola gegründet, welches jedes Jahr einen erstaunlichen Zulauf von 15- 20'000 Besucher
registriert. Das Museum ist unter der Leitung der Hermann Hesse Stiftung. Hier wurden im Laufe der
Zeit verschiedene Publikationen veröffentlicht; auf dem Terrain des Collina d’Oro (der goldene Hügel)
wurde ein themenbezogener Parcours entwickelt und das Museum stellt Audioguides zur Verfügung.
Diese Initiativen haben den Zustrom der Touristen deutlich erhöht. Besonders bemerkenswert ist,
laut der Studie von Visentin, dass 74% der Besucher des Museums angeben, am gleichen Tag auch
den Themenweg von Hermann Hesse machen zu wollen. Ohne diese Attraktion würden nur 23,2%
der Befragten die Collina d’Oro besichtigen wollen. Zur Zeit sind auf diesem Rundgang zwei Gebäude
von Interesse: Zum einen das Casa Camuzzi (Haus Camuzzi), in dem das Museum seinen Sitz hat und
in dem Hesse bis Anfang der Dreissigerjahre lebte, zum anderen ist das Casa Rossa (rote Haus) mit
dem angrenzenden Parkgelände von Bedeutung. Hier war Hesse von 1931 bis zu seinem Tode zu
Hause. Hier erhielt er die Nachricht von Nobelpreis, hier verfasste er seine wichtigsten Werke.
Die Werbung für den Besuch der Plätze, an denen Hermann Hesse lebte, ist fester Bestandteil der
regionalen und kantonalen Förderung von „Lugano Turismo“ und „Ticino Turismo“ (man vergleiche
die aufgeführten Seiten zum Thema Ticino Turismo und Lugano Turismo). Seit 2000 finanziert der
Kanton auf unterschiedlichste Art und Weise die Stiftung Hermann Hesse wegen ihrer wichtigen
kulturellen Aufgabe, die Tausende von Touristen anzieht.
Zurzeit droht durch ein reines Spekulationsgeschäft im Wohnungsbau, der Park, der an das Casa
Rossa angrenzt, zerstört zu werden. Völlig losgelöst aus dem bestehenden Zusammenhang soll dort
ein Wohnkomplex mit elf Villen gebaut werden, verheerend für das geschichtliche Gedenken an die
Orte Hesses.
Der Themenweg, der Hesse gewidmet ist, ist aus landschaftlicher Sicht wohl der schönste Platz auf
dem gesamten Hügel, außerdem war dieser Ort lange Zeit Lebensmittelpunkt von H. Hesse. Mit der
geplanten baulichen Aktion würde ein wesentlicher Teil aus dem Andenken an das Leben des
Schriftstellers aus Montagnola verschwinden. Die Villa würde zwischen einem Komplex aus Beton
eingequetscht werden und jegliche touristische Attraktion verlieren.
Durch den Bau des Wohnkomplexes würde die durch Hesse repräsentierte Attraktivität auf die
ausländischen Touristen deutlich sinken. Die Investitionskosten, die bis heute getätigt wurden, um
ein Angebot um die Figur Hesse zu gestalten, wären nicht zu rechtfertigen. Das Vorhaben würde
einen immensen Imageschaden für das Tessin bedeuten, welches nicht in der Lage ist, die Erinnerung
an einen weltweit geliebten Autor zu schützen (angeführt sei hier die Fülle von Artikeln in Zeitungen,
Radio und TV auf Tessiner, Schweizer und internationaler Ebene; das Entstehen eines Blogs; der Start
einer Unterschriftenkampagne entfacht durch das frevelhafte Bauvorhaben)
Dementsprechend haben wir folgende Fragen an die Kantonsregierung:
1. Hat der Kanton die Absicht einzugreifen, um eine so wichtige touristische Ressource zu
schützen?
2. Wie vereinbart sich die Investitionspolitik, die bis heute getätigt wurde, um die Initiativen um
Hesse zu fördern, mit der Zerstörung der Parkanlage des Casa Rossa?
3. Wurde untersucht, welche Auswirkung die Zerstörung der Orte, an denen Hesse lebte und
wirkte, auf den Tourismus hat?
4. Lohnt es sich vielleicht, über eine radikale Schutzmassnahme nachzudenken, die eine komplette
Neubewertung der Zone vorsieht? Man könnte z.B. die Villa kaufen, so könnte sich das Museum
weiter entwickeln und seine Aktivitäten erhöhen.
Franco Denti

Abbildung: Aquarell von Hermann Hesse: Casa rossa -

9. Volker Michels, Editor der Hesse-Werke und Exlektor bei Suhrkamp zur Rezeption Hesses:
"Prügel für den Steppenwolf: oder Wie man einen Noberlpreisträger zur Schnecke macht".
"Marcel Reich-Ranicki und Hermann Hesse"
Copyright Michels 2012
httpmichels.pdf [873 KB]
(aufg. 21.5.2012)
Kommentare zur Rechtfertigung
dersuhrkampverlagmachtdaraufaufmerksam.pdf [9 KB]
(aufg. 5.6.2012)

8. Verfilmung des Romans "Narziß und Goldmund" bis 2014
httpfilmnarziss.pdf [38 KB]
(aufg. 15.5.2012)

Abbildung: Aquarellierte Federzeichnung von H. Hesse, (1933) -

7. Filmdokumentation: "Das erste Paradies in Gaienhofen"
filmdokumentation.doc [57 KB]
(aufg.8. 4.2012)

6. Wirkungsstätten Hesses in Bern
berner_orte.pdf [233 KB]
(aufg, 04.04.2012)

5. Hermann Hesse. Protestantischer Buddhist - Begabter Dilettant
reformiert120330.pdf [192 KB]
reformiert120330a.pdf [92 KB]
(aufg. 04.04.2012)

4. Letzter Wohnsitz Hesses: Grundstück der "Casa Rossa" in Montagnola wird bebaut
siebefindensichin.pdf [45 KB]
(aufg. am 02.04.2012)

3. Grußwort des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland zur Ausstellungseröffnung
im Berner Kunstmuseum/Schweiz am 27.3.2012
httpbernbotchafter.doc [36 KB]
(aufg. am 02.04.2012)

2. Allgemeine Informationen zu Events im 50. Todesjahr
httpueberblick.doc [67 KB]
(aufg. am 02.04.2012)

1. Internationale Hermann Hesse Gesellschaft e. V.
Präsidiumsitzung am 3. März 2012
Besetzung des am 28. November 2011 gewählten Präsidiums
internationalehermannhessestartseite.doc [25 KB]
internationalehermannhesse1.doc [25 KB]
(aufg. am 02.04.2012)


Abbildung: Aquarell von H. Hesse: Häuser am See -

beiträge

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 886.